Ratgeber - Food & More - Mein neuer Grill - Seite 4 DeLa-DUS.de

Mein neuer Grill

Die Reinigung

Die Eingung ist recht einfach, Das Guseiserne Rost wird einfach auf hohe Temperatur gebracht, so verbrennen die Rückstände und können einfach mit einer Messingbürste entfernt werden.

Die Brenner selber, werden von so genannten Aromaschienen aus Emaille verdeckt. Diese haben im übrigen den Sinn, dass zum einen die Brenner nicht verschmutzen und zum anderen das runtertropfende Fett durch die Verbrennung auf den heißen Schienen das gewöhnte Grillaroma erzeugen. Diese Schienen putzt man gelegentich mit warmen Wasser und Spülmittel ab. Duch die Emaillebeschichtung sind sie sehr leicht zu reinigen. Essensreste einfach mit einem Scharber Lösung und der Auffangschale um Unterbau zuführen. Schon ist der Grill wieder bereit für den nächsten Grillabend.

Klingt zwar aufwendiger als bei einem Kohle Grill, aber der Mehraufwand ist sehr überschaubar. Zumal es nicht zum Asche-Nebel kommt. Gerade bei der Verwendung von Brikett ist der Asche-Staub sehr fein und für mich als Astmatiker sehr unangenehm.

Einmal im Jahr empfiehlt Weber eine Wartung in dem die Brenner und Ventiele gereinigt werden.

< zurück | Prolog | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | weiter >

18.07.2016
Ich habe unter "Blogging" einen neuen Artikel veröffentlicht - diesmal geht es um das Süßen mit Stevia - Hier entlang

03.06.2016
DeLa-DUS präsentiert sich jetzt in einem neuen, modernen Design!

Weitere Inhalte werden noch folgen.